Aktuell

Das Deutsche Kinderhilfswerk und das Land Brandenburg starten zum 1. September 2012 einen gemeinsamen Fonds zur Stärkung der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Brandenburg.

Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen entfaltet auch für unser Bundesland und unser politisches Agieren Bindungskraft. Viel zu selten jedoch findet das Kindeswohl Berücksichtigung im alltäglichen Denken und Handeln. Die Konferenz soll daher am UNESCO-Kindertag für die Inhalte der Konvention über die Rechte des Kindes aufklären und für zukünftiges Handeln nachhaltig sensibilisieren.

In Brandenburg gibt es seit drei Jahren ein so genanntes Anliegenmanagement namens maerker. Hier kann jeder Bürger melden, wenn etwas in seinem Kiez nicht so ist, wie es sein soll. Das können kaputte Radwege sein, illegal abgestellte Farbeimer in der Natur, defekte Ampelanlagen, Gefahrensituationen und und und. Der Bürger wird also an der Problemfindung beteiligt.

Der Brandenburger Juleica-Fachtag hat den thematischen Schwerpunkt "Bundeskinderschutzgesetz und seine Relevanz für die Arbeit von Ehrenamtlichen" und richtet sich an alle freien und öffentlichen Träger der Jugendhilfe, die mit Ehrenamtlichen/ Juleica-Inhaber_innen arbeiten, alle Ausbildungsträger von Juleica-Schulungen, Juleica-Inhaber_innen, Ehrenamtliche der Kinder- und Jugendarbeit sowie alle Interessierten

In den vergangenen Monaten wurde im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg an einem Konzept gearbeitet, wie man die Beteiligung Jugendlicher an Demokratie und Wahlen in Brandenburg stärken möchte. Nun liegt ein erstes Konzept vor, das wir euch hier vorstellen möchten. Wir sind auf eure Meinungen gespannt.

Seiten

© 2019 - machs-ab-16.de